Esprit, Charme, Charisma. Wer hätte nicht gerne einen ganzen Sack voll davon? Während dem Einen ein selbstbewusstes, sonniges Gemüt in die Wiege gelegt worden ist, hat ein Anderer an seiner Persönlichkeit geschliffen und gefeilt, um schließlich ebenfalls mit Selbstsicherheit zu brillieren.

 

 

Selbstbewusstsein steigern so geht es

 

Souverän und Selbstsicher dem Chef, dem Arbeitskollegen oder dem eigenen Lebenspartner gegenüber auftreten ist für jeden machbar.

 

 

Erster Schritt: Selbstbewusstsein steigern dank Zeit für Pausen

 

Atemlosigkeit gehört heute fast schon zum modernen Lebensgefühl. Die Geschäfte sind bis tief in die Nacht geöffnet, das Medium Internet ist 24/7 erreichbar und Sonntage haben sehr viel von ihrem ursprünglichen Sinn des Ruhetages eingebüsst.

Bist Du selbst auf der Toilette jederzeit über Dein Handy erreichbar, Deine Mahlzeiten bestehen immer öfter aus einem Kaffee und einem Sandwich, das zwischen PC, Telefon und einem Stapel von Akten mal schnell eingenommen wird. Dann bist Du ein Macher uns weit entfernt davon durch selbstbewusstes und ruhiges Auftreten zu glänzen.

Pausen gehören zum Leben wie das Atmen. Leben ist wie Musik, dazu gehören Harmonien, Dissonanzen, mal Adagio, mal Pianissimo und es gehören Pausen dazu. Selbst die Natur ist diesem Wechselspiel von Tun und Nichttun unterworfen.

Unser moderner Lebensstil will uns oft glauben machen, dass Pausen sinnlos seien und verschwendete Zeit. Das Gegenteil dürfte eher der Fall sein. Psychologen sagen, dass Pausen uns produktiver sein lassen und die Fehlerquellen vermindern.

Du gewinnst an Selbstbewusstsein, wenn Du Dir regelmäßig kleine und auch größere Pausen gönnst.

Du brauchst Pausen beim Arbeiten ebenso wie Pausen vom Nichtstun oder Pausen vom Vergnügen.

Im Extremfall läufst Du Gefahr an Burnout zu erkranken, wenn Du Deine Ruhezeiten immer und immer wieder ignorierst. Das Bild eines ausgebrannten Menschen ist alles andere als das einer strahlenden und selbstbewussten Persönlichkeit.

 

Zweiter Schritt: Selbstbewusstsein steigern mit Selbstliebe

 

Denn die stärkste Macht ist die Liebe. Und auch die Selbstliebe.

Mach es Dir zur Gewohnheit Dir aufzuschreiben was Du an Dir toll findest, was Du gut machst, in was Du brillierst. Lese jeden Tag, möglichst morgens und vor dem Schlafengehen in diesem „Ich bin gut Tagebüchlein“.

Nach einiger Zeit wird sich Deine innere Einstellung ändern und Du wirst selbstbewusster. Nur Mut, es wirkt garantiert.

Ebenfalls als sehr wirkungsvoll hat sich erwiesen, wenn Du Dich morgens vor dem Spiegel in den Arm nimmst und Dir einen schönen guten Morgen wünschst. Sage Dir wie toll Du bist und lächle Dich an. Anfangs wirst Du bei diesen Übungen vielleicht ein bisschen schmunzeln oder Dich unwohl fühlen. Das ist fast normal. Mache einfach weiter und lobe Dich und sei gut zu Dir. Nach einer gewissen Zeit wird es normal für Dich sein, Dich zu loben und gut zu Dir zu sein. Bald wirst Du und Deine Mitmenschen die positive Wirkung auf Dein Selbstwertgefühl im täglichen Leben spüren.

 

Dritter Schritt: Selbstbewusstsein steigern durch Dankbarkeit

 

Dankbarkeit ist ein echtes Powergefühl, das Dir gute Gefühle macht und Dein Selbstwertgefühl steigert.

Mache Dir Tag für Tag bewusst wofür Du dankbar sein kannst. Selbst wenn Du im Stau stehst, kannst Du Gefühle der Dankbarkeit entwickeln. Ja, Du hast richtig gelesen. Du bist reich, du hast ein Auto und genau das ist ein Grund für Dankbarkeit. Probiere es einfach aus. Du wirst sehen um wieviel leichter Dein Leben wird, wenn Du dankbar bist. Erlebe, wie Dein Selbstwertgefühl steigt.

Auch hier ist es eine nützliche Idee ein Dankeschön-Tagebuch zu führen. Schreibe auf, wofür Du dankbar bist. Lese in diesem Dank-Tagebuch jeden Tag.  Es bedeutet keine große Anstrengung dieses Tagebuch anzulegen und darin zu lesen. Die Wirkung die es auf Dich hat ist jedoch für alle spürbar.

Mit jedem Tag an dem Du Dich in Dankbarkeit übst wirst Du selbstbewusster und glücklicher. Und genau das strahlst du auch aus.

 

Vierter Schritt: Selbstbewusstsein steigern mit Bewegung

 

Mens sana in corpore sano-Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Bewege Dich so wirst Du vitaler und betreibst aktive Gesundheitsvorsorge. Es muss nicht das große Sportprogramm sein. Es sind vielmehr die vielen kleinen Dinge die Dir ganz nebenbei zu mehr Bewegung verhelfen.

Bewegungsprogramm in den Alltag integrieren durch:

• Treppen steigen statt den Lift nehmen

• wenn möglich Fahrrad statt Auto

• Spaziergänge machen

• bei sitzender Tätigkeit, stehe immer wieder mal auf

• hüpfe öfters

• recke und stecke Dich zwischendurch immer wieder

• von Deinem Schreibtisch die Teekanne verbannen, so musst du aufstehen, wenn du trinken willst

• lass Deine Fantasie spielen, es gibt noch unzählige kleine Tricks, wie du ganz nebenbei Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst

 

Fünfter Schritt: Selbstbewusstsein steigern durch Loslassen

 

Der letzte Schritt, wie du Dein Selbstbewusstsein steigern kannst ist das Loslassen. Loslassen von alten Kränkungen, Verletzungen, Leid und Schmerzen, von allem, was deine Seele hat leiden lassen und sie verletzt hat.

Eng verbunden mit Loslassen ist die Vergebung.

Loslassen und Vergebung sind die zwei Seiten ein und derselben Münze. Es gibt keine Vergebung ohne vorheriges Loslassen. Kannst Du loslassen, dann findet Vergebung von alleine statt.

Loslassen und vergeben findet vor allem in Dir selber statt.

Das alte Hawaaiianisches Vergebungsritual Ho´oponopono zeigt, wie Loslassen geht.

Durch 4 einfache Sätze, in Konfliktsituationen immer und immer wieder gesprochen, bewirken eine Veränderung Deines Bewusstseins und Deines Ist-Zustandes. Vergebung und des Loslassen wird möglich.

 

Diese 4 Sätze finden bei Ho´oponopono Anwendung

• Es tut mir leid

• ich verzeihe mi

• ich liebe mich

• Danke

 

Wenn du mehr zum Thema Loslassen erfahren willst, empfehle ich dir folgendes Video anzuschauen H0´opnopono.

Selbstbewusstsein steigern bedeutet Lebensfreude

Selbstbewusstsein steigern, 4 junge Menschen an einem Tisch

Selbstbewusstsein steigern, einfache und praktische Tipp`s

 

• lächle öfters

• gehe aufrecht

• spreche laut

• setzte Dich in die erste Reihe

• spreche fremde Menschen an z.B. frage nach der Uhrzeit

• mache Komplimente

• erhältst du ein Kompliment, sage danke und freue Dich darüber

• schaue Deinem Gegenüber in die Augen

 

Das passiert, wenn Du die 5 Schritte gehst

 

Du wirst Selbstbewusster, glücklicher und ausgeglichener. Genau dies strahlst Du dann auch aus.

Einem glücklichen, ausgeglichenen Menschen mit einem gesunden Selbstbewusstsein öffnen sich Türen. Es ergeben sich Gelegenheiten und Chancen, an die Du als „graue Maus“ nicht zu denken gewagt hättest.

Besuche mich auch auf meiner Homepage: monikaalbicker.de

oder gehe zu meinen Blog-Artikeln: monikaalbicker.de/blog-beiträge

Selbstbewusstsein steigern, kann so einfach sein. Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Gib gerne Deine Tipp´s dazu weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.